ukani.gif (10010 Byte)

English Version

butleist2.gif (4265 Byte)

 

 

wpeF.jpg (6911 Byte)

                   elvis1.gif (5509 Byte)

Elvis Aaron Presley 8. Januar 1935 - 16. August 1977

Gute und ausführliche Biographien von Elvis gibt es wie Sand am Meer, deshalb versuche ich mich auf einige wichtige Stationen in seinem Leben zu beschränken.

Elvis Aaron Presley wurde am 8.Januar 1935 im US-Bundesstaat Mississippi als Zwillingsbruder von Jesse Garon geboren. Die Presleys zogen mit ihren Habseligkeiten 1948 nach Memphis (Tennesee). Nach der Schule 1953 arbeitete Elvis als 18-jähriger in einer Werkzeugfabrik.

August 1954 ist Elvis auf Tournee durch den Bundesstaat Texas.

Heirat mit Priscilla Beaulieu im Mai 1967, die er 1959 im Militär in Deutschland kennenlernte. Seine Tochter Lisa Maria erblickte das Licht der Welt neun Monate später.

1969 produziert Elvis über 30 neue Lieder, darunter die späteren Superhits, wie "In the Ghetto", "Don't Cry Daddy" und "Suspicious Minds". Auftritte in Las Vegas im neuen Hotel International (später Hilton), hier avanciert Elvis zum besten Unterhaltungskünstler. Die Einnahmen dieser vierwöchigen Auftritte waren höher als 1,5 Millionen Dollar. Er ging auch wieder auf Tournee und machte zugleich zwei Dokumentarfilme "Elvis - That's The Way it is" und "Elvis On Tour".

ElvisTeddy.jpg (5295 Byte)

Im Januar 1973 wurde ein einstündiges Konzert live auf Hawai in fernöstliche Länder übertragen. In den folgenden Wochen wurde diese Show via Satellit in über 30 europäische Länder übertragen, wobei über eine Milliarde Menschen dieses Konzert sahen.

Leider ging es mit der Gesundheit von Elvis nach seiner Scheidung von Priscilla bergab. Er neigte zur Volleibigkeit, da er auf seinen anstrengenden Tourneen die Neigung hatte, für alles Tabletten zu nehmen, und das im Uebermass. Als Millionär und Weltstar hatte Elvis mit 21 überhaupt kein Privatleben, da er weder auf die Strasse, in ein Kino oder Geschäft gehen konnte, ohne sofort von einer riesigen Menschenmenge umlagert zu werden.

Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich jetzt zusehends, doch 1977 unterschrieb Elvi mit der Fernsehgesellschaft CBS einen Vertrag für weitere Auftritte. Drei seiner Auftritte, nämlich am 19., 20. und 21. Juni wurden gefilmt, wobei man deutlich sehen konnte, wie krank Elvis aussah, und ausserdem hatte er hie und da auch Textprobleme.

Sein letztes Konzert gab Elvis am 26.Juni 1977 in Indianapolis. Sein plötzlicher Tod am 16. August 1977 war ein riesiger Schock für die Nachwelt. Kein anderer Superstar hat zu Lebzeiten mit seiner Stimme je die magische Grenze von 600 Millionen verkauften Tonträgern erreicht. Nach seinem Tod stiegen die Verkaufszahlen auf über 1,5 Milliarden (geschätzte Zahl, da keine genaue Zahlen vorhanden sind).

Solange es Menschen auf dieser Welt gibt, wird man den Namen Elvis Presley nie vergessen.

 

b_arrow.gif (240 Byte)

Home    Gaby   Paul    Pepsi   England    Bolivien   Schweiz    Wörterbuch   Wandern    Ufos   Katzen   Seide   Elvis 

Awards   Banner  Links

book4.gif (9662 Byte)